Zum 25jährigen Bestehen zeigte der Förderkreis Villa rustica Wachenheim bisher unveröffentlichte Aufnahmen vom Beginn der Grabung ab dem Jahr 1980. Spektakuläre Funde wie der Sturzbecher, der "römische Schoppen" oder die Gebeine des letzten Landbauern veranschaulichen die Zeitspanne vom überraschenden Fund bis zur fachmännischen Rekonstruktion der gesamten Anlage, einschließlich des Heil- und Gewürzkräutergartens.

 

Die Ausstellung vermittelte eindrucksvoll anhand von Fotomaterial und Repliken den historischen Moment des Fundes von 1980.  Alle Fundstücke können im Landesmuseum Speyer besichtigt werden, dort ist auch der legendäre Prunkpokal ausgestellt, der bis auf eine kleine Schadstelle unversehrt als Grabbeigabe gefunden wurde.

 

Fotografische Umsetzung und Leitung der Ausstellung: WeinKunstPfalz 2016